DAS HANDWERK

Das Leben meiner Instrumente beginnt, wenn ich mit dem Bau eines Streichinstrumentes beauftragt werde. Dann braucht es Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen, zum Hineinfühlen und Spüren, welchen Kundenwunsch die Geige/die Bratsche/das Cello erfüllen soll. Dazu kommt ein Gustierrundgang durch mein gut bestücktes Tonholzlager.

Zwei Holzstücke geben mir die weiteren Arbeitsschritte vor. Mit Liebe zum Detail starte ich mit dem Bau des Zargenkranzes. Darauf folgt die Ausarbeitung der beiden Platten, wo nach und nach das rohe Stück Holz zu Klingen anfängt.

Nach der Schließung des Korpus kommt ein weiterer besonderer Moment für mich. Das Schnitzen der Schnecke, das mich mit ihren 3-dimensional verjüngenden Kurven und meinen Perfektionswunsch voll in ihren Bann zieht.

Die Oberflächengestaltung braucht Zeit und Muße, denn damit kann mein Instrument sich den direkten Zugang zu ihrer Musikerin/ihrem Musiker bahnen.

Bei den letzten wichtigen Arbeitsschritten, das Bestücken der Wirbel, Steg, Stimme und Saiten, gibt es für mich keine Pause mehr, denn ich will das Instrument spielen hören!

MEINE WERKSTATT

In meiner Werkstatt in Altmünster am Traunsee erhalten Sie, Ihr Anliegen, Ihr Instrument, die volle Aufmerksamkeit.

Machen Sie sich in meiner Werkstatt auf die Suche nach Ihrem neuen Lieblingsinstrument oder lassen Sie Ihrem bestehenden Instrument ein Rundumservice zukommen:

Neubau, Restauration, Reparaturen, div. Servicearbeiten, Klangeinstellungen oder sei es nur ein Profiblick auf ein „gutes altes Stück“.

Die Musik, Das Handwerk…
             … das ist meine große Leidenschaft!
                            … lassen Sie sich anstecken!

ÜBER MICH

Musik begleitet mein Leben von Anfang an. Aufgewachsen in einer musikalischen Familie durfte ich über die Blockflöte ganz schnell den Weg zur Geige finden. Anschließend habe ich noch das Horn- und Bratschenspiel erlernt, sowie das Singen und Jodeln. Seit jeher musiziere ich in verschiedenen Ensembles, Volksmusikgruppen und im Orchester.

Vom Orgelbau zum Geigenbau

Die Liebe zur Musik war auch bei meiner Berufswahl Ausschlag gebend. So startete ich mit einer Lehre zur Orgelbauerin. Eine faszinierende Tätigkeit und ein sehr facettenreicher Beruf.

Mit dem Wissen und der Arbeitserfahrung aus 8 Jahren Orgelbau bewarb ich mich für die Geigenbauschule in Mittenwald, wo ich die beste Basis für das Geigenbauerhandwerk erhielt.

Durch Zufall kreuzten sich die Wege mit dem Linzer Geigenbaumeister Franz Übelhör und so hatte ich schon bei meiner Gesellenprüfung einen fixen Arbeitsplatz.

Praxisorientierte Weiterbildung & unersetzbares Wissen

Franz Übelhör ließ mich mit vollem Vertrauen in mein Können, von Anfang alle Arbeiten einer Geigenbauerin machen, sowohl an Kindergeigen bis hin zu der ganz großen Bassgeige. Neubauinstrumente, gemeinsame Projekte und Umsetzungen von zum Teil auch kuriosen Ideen bereichern unseren Werkstattalltag und die Freude an unserer Zusammenarbeit wächst von Jahr zu Jahr.

Den sensiblen Bereich der Restauration alter Streichinstrumente habe ich mir durch Mitarbeit in der Werkstatt der Wiener Geigenbaumeisterin Gerlinde Reutterer angeeignet. Sie steckte mich mit ihrer Faszination für alte Instrumente und dem genauen Recherchieren ihrer Herkunft und Geschichte an. Sie lehrte mich das Handwerk der Restauration mit voller Liebe zum Detail und größter Sorgfalt.

2016 legte ich in Wien die Meisterprüfung ab und bekam prompt eine Anfrage in der Geigenbauschule in Mittenwald zu unterrichten. Das war meine Möglichkeit meine Geigenbaufreude an junge Menschen weiterzugeben und das „Feuer“ für dieses wunderbare Handwerk in anderen zu entfachen.

Nach diesem prägenden Jahr war die Zeit reif für meine eigene Werkstatt in Altmünster. Die enge Zusammenarbeit mit der Geigenbauwerkstatt Übelhör in Linz besteht nach wie vor. Weiters unterrichte ich auch zeitweise an der Berufsschule für Holz, Klang, Farbe und Lack in Wien.

Termine nach telefonischer Vereinbarung oder per Mail
+43 664 569 48 14
Johanna de Hoop
Geigenbaumeisterin
Hasenau 18/C32
4813 Altmünster
Österreich

Impressum Johanna de Hoop Hasenau 18/C32, 4813 Altmünster, Österreich Unternehmensgegenstand: Musikinstrumentenerzeugung Tel.: +43 664 569 48 14 E-Mail: geigenbau@dehoop.at Urheberrechtshinweis Alle Inhalte dieser Webseite (Fotos, Texte) unterliegen dem Urheberrecht. Die Bilderrechte liegen bei den folgenden Fotografen: Michael Stöglehner, Johanna de Hoop Hinweis in eigener Sache Es werden auf dieser Website keine Zugriffe, Daten oder Cookies gespeichert und ebenso keine Scripts geladen bzw. ausgeführt.